Deutschland ist ein Land des Fußballs. Bereits vier Mal konnte das Land den renommierten Titel des Fußball Weltmeisters bisher für sich verbuchen. Die Erfolge wurden in den Jahren 1954, 1974, 1990 und zuletzt 2014 gefeiert. Kein Wunder also, dass der Fußball sich in Deutschland einer großen Popularität erfreut und Millionen von Menschen begeisterte Zuschauer sind und darüber hinaus auch selbst in den Vereinen spielen. Besonders publikumswirksam sind dabei die verschiedenen prestigeträchtigen Meisterschaften, die in Deutschland jedes Jahr im Fußball ausgetragen werden. Wir geben hier in diesem Artikel einen kurzen Überblick über die verschiedenen Turniere.

Die wohl bekannteste deutsche Meisterschaft im Fußball ist die erste Bundesliga. In ihr sind die 18 besten deutschen Vereine versammelt und kämpfen in jeder Saison um den Titel des deutschen Meisters im Fußball. Dabei spielen alle Teams zweimal gegeneinander, sodass es insgesamt 34 Spieltage gibt. Pro Spiel können bis zu drei Punkte für die Tabelle gesammelt werden. Der Sieger einer Partie erhält drei Punkte und der Verlierer null. Bei einem Unentschieden erhalten beide Teams einen Punkt. Wer am Ende der Saison die meisten Punkte für sich verbuchen kann, wird anschließend zum deutschen Meister gekrönt. Dieser Spielmodus wird dabei auch in aller geringeren Spielklassen in Deutschland angewandt. So wird etwa auf die selbe Art und Weise auch der Meister der zweiten und der dritten Bundesliga gekürt. Zwischen den einzelnen Klassen gibt es dabei jedes Jahr Aufsteiger und Absteiger, die nach einem festen Modus bestimmt werden.

Eine weitere bekannte Meisterschaft im deutschen Fußball stellt daneben der sogenannte DFB-Pokal dar. In diesem treten verschiedene Teams in einzelnen Partien gegeneinander nach einem KO-Modus an. Es kommt also nach jeder Partie immer nur das siegreiche Team in die nächste Runde. Das in Berlin stattfindende Finale ist dabei ein großer Publikumsmagnet und stellt einen prestigeträchtigen Titel dar, den jede Mannschaft gerne für sich gewinnen möchte.