Das Land Deutschland ist eine Nation von Sportlern. So gibt es kaum ein Kind, das nicht von schon früh in einen Sportverein aufgenommen wird. Sei es Fußball, Handball, Basketball oder Leichtathletik. Fast jeder war in seinem Leben einmal Mitglied in einem Sportverein oder ist dies noch heute. So blicken zahlreiche Deutsche auf eine lange Laufbahn im Breitensport zurück. Einige wenige schaffen es sogar, Sportprofi zu werden. Sie gehören dann zur Elite der deutschen Sportler und kämpfen bei internationalen Veranstaltungen wie Europameisterschaften, Weltmeisterschaften oder sogar den Olympischen Spielen um die Medaillen und einen Platz auf dem Podest.

Doch stellen diese Profis nur die Spitze des Eisbergs dar. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die jedes Wochenende zahlreiche Stunden ihrer Freizeit in den Sport und die Ausbildung des Nachwuchses investieren, wären solche Erfolge kaum möglich und nur schwer denkbar. So muss das richtige Klima geschaffen werden, um neue Talente zu identifizieren, zu fördern und letztlich zu Profis zu machen. Nicht wenige Sportler haben dabei in ihrem lokalen Wald und Wiesen Verein begonnen und sind am Ende im Olymp der Sportler angekommen.

Sie verdanken ihren Erfolg aber Millionen anderen Menschen, die jeden Tag ihre Leidenschaft und ihre Freude in ihre Hobbys investieren. Dieses Engagement wird dabei in der modernen deutschen Gesellschaft zunehmend registriert und auch bewusst gefördert und honoriert. So gibt es den deutschen Engagement-Preis, der jährlich in verschiedenen Kategorien vergeben wird und besonders engagierte Ehrenamtler für ihren tatkräftigen Einsatz belohnt und ihnen eine öffentliche Stimme bietet. Darüber hinaus hat erst vor kurzem der Deutsche Fußball Bund (DFB) mit einer groß angelegten Werbekampagne für Furore gesorgt. Dabei wurde der Amateur Fußball in all seiner Einfachheit und Ehrlichkeit präsentiert und als Stütze für den modernen Profifußball dargestellt. Die Reaktionen waren zahlreich und äußerst positiv, wurde doch endlich nun auch einmal die ins Rampenlicht gestellt, die seit Jahrzehnten hinter den Kulissen arbeiten.